Glaukom

Das Glaukom, oder besser bekannt als der Grüne Star, ist eine Augenerkrankung an der alleine in Deutschland knapp 1 Million Patienten leiden. Etwa 5 Millionen Menschen in Deutschland leben mit einem Glaukomrisiko. Schätzungen geben an, dass ungefähr 15% aller Erblindungen weltweit auf das Glaukom zurückzuführen sind.

Bei einem Glaukom ist der Sehnerv geschädigt.

Durch regelmäßige medikamentöse Therapie als Augentropfen, Glaukomlaser, Glaukomoperationen kann das Sehvermögen und das Gesichtsfeld erhalten und stabilisiert werden und mögliche Erblindungen deutlich minimiert werden.

Einer der wichtigsten Risikofaktoren ist der erhöhte Augeninnendruck und/oder Veränderungen des Sehnerves.  Allerdings gibt es auch Glaukomerkrankungen, die bei normalem oder niedrigem Augeninnendruck auftreten (Niederdruckglaukom). Aber auch eine unzureichende Durchblutung bzw. gestörte Blutversorgung des Sehnerves und der Retina bilden ein Risikofaktor.

Das Risiko am Glaukom zu erkranken steigt mit zunehmendem Alter, wobei auch jüngere Menschen daran erkranken können. Auch spielt die genetische Vorbelastung eine Rolle. Gab es schon mehrere Glaukomfälle in der Familie, so ist mit einer erhöhten Erkrankungswahrscheinlichkeit zu rechnen.

Wurde bereits ein Glaukom festgestellt, so stellt Nikotin-Konsum eine zusätzliche Gefährdung dar. Auch die Einnahme von Schlafmitteln sollte mit dem Arzt abgesprochen werden.

Augenarzt

Dr. med. Birgit Haka
Beim Grafeneckart 13
97070 Würzburg
(am Vierröhrenbrunnen)

Tel. 0931 540 55
Fax 0931 188 94

Sprechzeiten

Montag
09-12 Uhr und 14-17 Uhr
Dienstag
08-12 Uhr und 14-17 Uhr
Mittwoch
08-12 Uhr und 14-16 Uhr
Donnerstag
08-12 Uhr
Freitag
08-12 Uhr

Aktuelles
Bereitschaftsdienst
116 117 (kostenfrei)

Notdienstapotheke