Netzhautablösung – Ablatio retinae / Netzhautlöcher

Netzhautablösungen sind relativ selten, mit zunehmenden Alter oder bei Myopie häufiger, meist infolge eines Netzhautlochs verursacht, aber auch durch Traktionen, zugbedingt u.a. bei Diabetikern, exsudativ, flüssigkeitsbedingte Ablatio oder durch Tumore verursachte Ablösungen der Netzhaut. 

Eine deutliche Visusminderung, ein kompletter oder inkompletter Gesichtsfeldausfall u.a. in Form des Sehens von Schatten, einer Mauer, einer Wand, einer schlagenden, feststehenden Fahne, eines Defektes kann sich eine Netzhautablösung repräsentieren.

Bei umschriebenen Löchern mit kleiner Netzhautablösung kann möglicherweise über eine Laserbehandlung die Netzhaut wieder stabilisiert werden. Bei größeren Netzhautablösungen und / oder mehreren Netzhautlöchern sind häufig Netzhautoperationen als Plomben- oder Cerclageoperationen mit oder ohne Entfernung des Glaskörpers und Netzhautlaserung nötig.

Augenarzt

Dr. med. Birgit Haka
Beim Grafeneckart 13
97070 Würzburg
(am Vierröhrenbrunnen)

Tel. 0931 540 55
Fax 0931 188 94

Sprechzeiten

Montag
09-12 Uhr und 14-17 Uhr
Dienstag
08-12 Uhr und 14-17 Uhr
Mittwoch
08-12 Uhr und 14-16 Uhr
Donnerstag
08-12 Uhr
Freitag
08-12 Uhr

Aktuelles
Bereitschaftsdienst
116 117 (kostenfrei)

Notdienstapotheke